Spielbericht

Post SV Nürnberg I – SV Leerstetten
2 : 0

13. Mai 2018
Anstoß: 15:00 Uhr

Die Nürnbergerinnen nahmen die Euphorie und Motivation des Pokalsiegs mit in das Match gegen den SV Leerstetten und starteten dementsprechend druckvoll und dynamisch in die Partie. Ab den ersten Minuten ergaben sich für den überlegenen Pos SV zahlreiche Torchancen. So kann Michelle Daxenberger nach einem Diagonalball von Freddy Unruh ihren Alleingang aufs Tor nicht belohnen und auch ein weiterer gut platzierter Pass von Viola Schmidt wird von Solveig Böhme nicht verwandelt. In der 17. Minute köpft Nadja Fröhlich nach einer Ecke an die Latte. Die Torchancen häufen sich immer mehr, allerdings gelingt es den Nürnbergerinnen partout nicht, den Ball im Kasten unter zu bringen, seien es noch so gute Gelegenheiten. Angesichts dessen gewinnt Leerstetten im Lauf der ersten Halbzeit etwas mehr Mut und stößt  mit sehr wenigen aber gefährlichen Kontern vor.

 

In der zweiten Halbzeit dann die Erlösung: in der 60. Minute platziert Viola Schmidt eine Ecke von links perfekt im gegnerischen Fünfer, so dass Nadja Fröhlich gekonnt zum 1:0 einköpft. Durch diese Führung wird das aufkeimende Engagement der Leerstettener im Keim erstickt und stattdessen stürmen die Mädels vom Post SV weiter aufs gegnerische Tor. in der 79. Minute sichert Nina Ruckriegel das knappe Ergebnis zum 2:0 ab – nach einem langen Ball von Viola Schmidt spekuliert sie richtig und legt den Gassenball ins lange Eck.

 

Nach vier Minuten Nachspielzeit beendet der Schiedsrichter die Partie auf dem heimischen Rasen und der Post SV nimmt hochverdient die drei Punkte mit, um sich den Abstand zu den Abstiegsrängen zu sichern.