U17 startet mit zwei Siegen und einer Niederlage in die Saison

Post SV – TSV Wilhermsdorf 14:1 (6:0)

Im ersten Punktspiel der neuen Saison ging es gegen die Mannschaft vom TSV Wilhermsdorf. Der Gegner baut seine Mannschaft seit zwei Jahren neu auf und das sollte sich im Spielverlauf bemerkbar machen. Unsere Mannschaft startete sehr nervös. Viele Ballverluste auf beiden Seiten kennzeichneten das Spiel. Trotzdem konnten wir uns von Beginn an in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Nach 8 Minuten hatten wir die Riesenchance zur Führung, die freistehend vor dem Tor vergeben wurde. Den folgenden langen Abschlag erlief eine Gästespielerin. Doch ihr Schuss ging knapp über das Tor.

Ab dieser Aktion stellte sich unsere Innenverteidigerinnen Christina und Adriana super auf diese langen Abschläge ein und wir konnten jeden Ball abfangen. Durch schöne Kombinationen durch alle Mannschaftsteile erspielten wir uns Chancen im Minutentakt. Bis zur Halbzeit schossen wir 6 Tore.

Nach der Halbzeit brauchten wir wieder in etwa 10 Minuten um in unser Kombinationspiel zu finden. Der Ball lief super und die Größe des Feldes wurde ausgenutzt. Auch die Rückwärtsbewegung klappt über weite Strecken und so konnten wir nahezu jeden Angriff abfangen. Besonders Kelly spielte sich in einen Torrausch und erzielte in der zweiten Halbzeit 6 Tore! Eine Unaufmerksamkeit und eine gute Einzelaktion der Gäste führte zum zwischenzeitlichen 9:1. Bis zum Ende zogen die Mädchen das Spiel durch und am Ende standen 14 Tore auf unserer Seite.

 

TSV Feucht – Post SV 2:0 (0:0)

Vor zwei Wochen konnten wir beim TSV Feucht noch einen deutlichen Testspielsieg einfahren. Aus verschiedensten Gründen standen uns diesmal nur 11 Spielerinnen zur Verfügung. Wir fanden über die gesamte Spielzeit nur selten zu unserem Kombinationsspiel. Dennoch hatten wir gute Torchancen, doch fehlte im Torabschluss die Genauigkeit. Der Gastgeber kämpfte sich immer besser ins Spiel und machte uns das Leben richtig schwer. Sie erspielten sich die ein oder andere Torchance und konnten in der zweiten Hälfte zwei Fehler zur Führung nutzen. Da sich in den letzten 15 Minuten noch eine unserer Spielerinnen verletzte waren wir nicht mehr in der Lage das Spiel zu drehen.

Am Ende stand eine verdiente 2:0 Niederlage, weil wir heute einfach nicht unser Spiel durchgezogen haben und der Gastgeber im Verlaufe des Spieles immer mehr die Oberhand gewann.

 

Post SV – SpVgg Erlangen II 5:1 (4:0)

Heute waren fast alle Spielerinnen der U17 – Juniorinnen da. Auch die U15 – Juniorinnen unterstützten uns wieder vorbildlich, so dass die Auswechselbank voll besetzt war. Von Anfang an übernahmen wir die Kontrolle im Spiel. Leider fehlte uns zu Beginn der Wille und die Konsequenz im Torabschluss. Doch wie im ersten Spiel erzielten wir nach ca. 10 Minuten das 1:0 und unsere Angriffe wurden immer besser. Wir kombinierten uns immer wieder vor das Tor des Gegners und eine souveräne 4:0 Halbzeitführung war die Folge.

In der zweiten Halbzeit behielten wir die Kontrolle im Spiel. Dennoch schlichen sich vermehrt Fehlpässe ein. Klare Torchancen wurden ausgelassen und der Gegner kam durch einen eigenen Fehler zum Anschlusstreffer. Kurz vor Ende der Spielzeit konnten wir den alten Abstand wieder herstellen.

Gegen eine sehr junge gegnerische Mannschaft konnten wir das Spiel dominieren und einen ungefährdeten Sieg einfahren. Am Freitag fahren wir zum Spitzenreiter JFG Bibertgrund. Bei diesem Spiel müssen wir uns sicherlich nicht verstecken und wir werden sehen, wozu die Mannschaft in der Lage ist.

Jan

Schreibe einen Kommentar