U13 startet mit 5:0 Auswärtssieg in die neue Saison

 

Zum Auftakt der Saison mussten unsere neu formierten U13-Juniorinnen am Freitag Abend beim SV Mosbach in Feuchtwangen antreten. Dort hatte es in der letzten Spielzeit eine Packung gegeben; allerdings hatten beide Mannschaften den Abgang einiger Leistungsträger zu verkraften, sowie neue Spielerinnen aus der U11 hinzubekommen, so dass nach erst zwei Wochen Training nach der Sommer- und Urlaubspause der Leistungsstand der Teams zu Saisonbeginn noch unklar war.
Das Trainer-Duo Robert und Frank, die in dieser Spielzeit gemeinsam die Verantwortung für die U13 des Post SV übernehmen, entschieden sich zu Beginn für eine eher defensivere Ausrichtung, um im ersten Spiel nicht gleich ins offene Messer zu laufen. Unsere Abwehr stand dann auch äußerst sicher und die Mosbacherinnen kamen nur selten gefährlich vor das von Linnea gehütete Tor. Auf der anderen Seite setzten Asie, Larissa und Mara das um, was Schwerpunkt der letzten Trainingseinheiten gewesen war – schnelles Kombinationsspiel nach vorne – und konnten sich dadurch einige hochkarätige Torchancen erarbeiten. Lediglich im Abschluss fehlte noch das nötige Quäntchen Glück und so blieb es bis zur 18. Minute beim 0:0. In der Abwehr nur mäßig gefordert, schalteten sich nun auch Fabienne und Emmi immer öfter in den Angriff ein und erhöhten so den Druck auf das Tor des SV Mosbach und nach einer tollen Kombination über rechts gelang Larissa mit einem sehenswerten Drehschuss die inzwischen hochverdiente Führung. Kurz darauf war es erneut Larissa, die nach einer schönen Hereingabe mit dem Kopf auf 2:0 erhöhte. Damit ging es dann auch in die Halbzeitpause, in der unseren Mädels deutlich der Spaß am Spiel anzumerken war und die vor dem Spiel noch zu spürende nervöse Unsicherheit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen und Zuversicht gewichen war.
Die Mannschaft machte dann auch da weiter, wo sie aufgehört hatte und entwickelte Druck auf das gegnerisch Tor. Die inzwischen eingewechselte Madeleine fügte sich nahtlos ein und kombinierte in der Offensive gut mit Asie, die sich des öfteren ins Mittelfeld zurückfallen ließ und als hängende Spitze agiert. Madeleine war es dann auch, die für die Vorentscheidung sorgte: erfolgreich setzte sie sich auf der rechten Seite durch und erzielte mit einem Schuss unter die Latte das 3:0. Mosbach versuchte dann noch einmal, die Wende zu erzwingen, indem ihre beste Spielerin die Libero-Position verließ und sich verstärkt in den Angriff mit einschaltete. Unsere Abwehr stand jedoch weiterhin sicher und an Emmi, Fabienne, Isi, Mona und Nina war heute kein Vorbeikommen. Die Bälle wurden souverän geklärt, die Flügelflitzer von Mosbach erfogreich abgefangen und die wenigen Schüsse aufs Tor konnte Linnea sicher aufnehmen.
Vorne blieb der Post SV weiterhin gefährlich und 10 Minuten vor dem Ende nahm Mara einen zu kurzen Abstoß des SV Mosbach auf, enteilte den Gegnerinnen und schob cool und lässig an der herauseilenden Torhüterin zum 4:0 ein. In der Schlussminute sorgte Madeleine dann mit ihrem zweiten Tor für den 5:0 Endstand; schön freigespielt zog sie über rechts in den Strafraum und vollendete mit einem satten Schuss ins lange Eck.
Zusammenfassend eine herausragende Leistung der U13 Juniorinnen, bei denen besonders die Geschlosssenheit und mannschaftliche Spielweise aller Spielerinnen hervorzuheben ist, sowie das große kämpferische Engagement. Mit dieser Einstellung können wir sehr optimistisch in die neue Saison gehen und sicher noch für das ein oder andere Ausrufezeichen sorgen – ich freu mich d’rauf.

Für den Post SV spielten: Linnea, Fabienne, Emmi, Isi, Nina, Mona, Asie, Larissa (2 Tore), Mara (1), Madeleine (2)

Frank
 

Schreibe einen Kommentar