Hart erkämpfter Sieg gegen den SV Schwaig

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison ging es für unsere U11 am Freitag Abend zum SV Schwaig. Gegen die Mannschaft aus dem hinteren Tabellendrittel rechneten unserer Mädels mit einem klaren Sieg, den sie sich letztendlich aber hart erarbeiten mussten.
Schwaig zeigte sich im Vergleich zu früheren Partien deutlich verbessert und spielte speziell in der ersten Halbzeit ganz stark auf. Zwar nutzte Salome frühzeitig einen der wenigen Abwehrfehler in der Schwaiger Hintermannschaft zum 1:0, in der Folge stand die Abwehr des SVS aber sicher und ließ nur noch wenig zu. Nach Balleroberung schwärmten sie dann aus und konnten durch ihre Geschwindigkeit die Abwehr des Post SV ein ums andere Mal überlaufen und sich eine Vielzahl an Chancen herausspielen. Zum Glück für unser Team mangelte es den Gegnerinnen aber an der nötigen Präzision und Schussstärke im Abschluss, so dass es mit einer knappen und eher schmeichelhaften 1:0 Führung in die Pause ging. Nach Wiederanpfiff bot sich anfänglich ein ähnliches Bild und Schwaig verstärkte nochmals seine Angriffsbemühungen. Dann waren sie jedoch einmal zu weit aufgerückt und die Post SV Mädels zeigten, dass auch sie schnell nach vorne spielen können. Tief in der eigenen Hälfte kam Mara an den Ball, sprintete über das ganze Feld und ließ der Torfrau mit einem halbhohen Schuss keine Chance. Das Spiel war damit jedoch nicht entschieden und nur wenig später gelang dem SV Schwaig der verdiente Anschlusstreffer durch eine ihrer pfeilschnellen Stürmerinnen. Dies sollte jedoch die letzte gefährliche Situation vor dem Tor des Post SV sein; die Beine des Gegners wurden jetzt doch schwerer und unsere Mädels bekamen den Gegner und damit das Spiel deutlich besser in den Griff. Das Geschehen spielte sich in den letzten 10 Minuten überwiegend in der Hälfte des SV Schwaig ab, die Juniorinnen des Post SV attackierten frühzeitig und forcierten dadurch einige leichte Ballverluste. Einen davon konnte Lena ausnutzen, die den Ball an der rechten Eckfahne eroberte, in ihrer unnachahmlichen Art in den Strafraum dribbelte, auf der anderen Seite heraus, wieder zurück, und dann zum beruhigenden 3:1 einschiessen konnte. Kurz vor Schluss konnte sich dann auch Liliane, die bereits vorher für viel Unruhe im gegnerischen Strafraum gesorgt hatte, erfolgreich durchsetzen und den 4:1 Endstand markieren.
Insgesamt ein durch die Steigerung in der zweiten Halbzeit verdienter Sieg in einem unterhaltsamen Spiel, das bei etwas konsequenterer Chancenverwertung des SV Schwaig auch hätte anders laufen können.

Für die U11 spielten: Linnea, Fabienne, Dana, Marion, Mona, Salome (1 Tor), Mia, Mara (1), Lena (1), Liliane (1)

Frank

Schreibe einen Kommentar