Spielbericht

1. FC Nürnberg II – Post SV Nürnberg I
5 : 0

07. November 2015
Anstoß: 15:00 Uhr

Blamabler Auftritt der Ebensse-Truppe im Stadtderby – das keines war!

 

Derbys verbindet man normalerweise mit Emotion, Herzblut, Kampf um jeden Grashalm. Im Derby beim bisherigen Schlusslicht 1. FC Nürnberg II hat der Post SV allerdings nicht stattgefunden.

 

Von Beginn an zeigten die Postlerinnen einen blutleeren und harmlosen Auftritt. In allen Belangen unterlegen – geht das klare 5:0 für den Stadtnachbarn vollkommen in Ordnung.

Das Team vom Valznerweiher kam bereits in der ersten Viertelstunde zu guten Torgelegenheiten und die Blau-weißen hatten nicht nur einmal Grund zum durchpusten. Wer allerdings dachte, die Warnschüsse wären ein Weckruf – der sah sich sogleich eines besseren belehrt.

Die Spielerinnen vom FCN verstanden es auf dem kleinen Kunstrasenplatz, ihr Spiel schnell zu machen und kombinierten munter drauf los. Schwer war das an diesem Samstag Nachmittag allerdings auch nicht wirklich. Unerklärlich behäbig, schlafmützig und leidenschaftslos präsentierten sich die Gäste.

So stand es zur Pause bereits 3:0.

 

Zumindest bäumte sich die Truppe vom Ebensee mit Anpfiff der zweiten Halbzeit auf. Die eingewechselten Nadja Fröhlich und Bianca Schwarz brachten mehr Schwung ins Spiel. Doch im Abschluss waren die Aktionen zu halbherzig. Und zu allem Überfluss blieb ein Handspiel einer Clubberin im eigenen Strafraum ungeahndet. Dem Schiedsrichter war die Sicht versperrt. Ja wäre in diesen 10 Minuten der Anschluss gelungen…wer weiß….!

Mit der ersten gezielten Aktion auf´s Post SV Tor in Halbzeit zwei Schlug das Runde zum 4:0 ins Eckige ein. In Minute 66 erhöhte der Club zum Endstand von 5:0 – mit dem man unter dem Strich noch gut bedient war.

 

Danke an die treuesten Fans – die bis zum Ende ausgeharrt haben.

 

Fazit: Jetzt ist Charakter gefragt. Man darf gespannt sein auf nächsten Sonntag.