Spielbericht

FC Pegnitz – Post SV Nürnberg I
3 : 0

13. September 2015
Anstoß: 15:00 Uhr

Im ersten Auswärtsspiel der neuen Landesliga-Saison war der Post SV beim FC Pegnitz zu Gast.

 

Die Post-Damen standen dem amtierenden Tabellenführer, der sein erstes Spiel mit 5:0 gewonnen hatte, von Beginn an ehrfürchtig gegenüber und kamen schwer ins Spiel. Bis zur 19. Minute gelangten beide Mannschaften zu keinen nennenswerten Torchancen, dann musste Post-Torfrau Anne Engler zum ersten Mal eine Aktion der Heimmannschaft klären. Eine Minute später fiel der Treffer zum 1:0 für Pegnitz, als ein Diagonalball an sämtlichen Spielerinnen beider Mannschaften vorbei flog und Michaela Sebald überlegt einnetzte. Bereits in der 25. Minute baute Pegnitz durch Cornelia Huehn die Führung auf 2:0 durch einen Foul-Elfmeter aus.

 

Bis zur Pause geschah nichts Nennenswertes mehr. Danach kam der Post SV langsam besser ins Spiel und hatte insgesamt mehr Ballbesitz. Ab der 61. Spielminute gelangen viele schöne Spielzüge durch die Offensive der Gäste sowie durch Freistösse von Nicole März und Judith Neumeier, jedoch verpasste es der Post SV in dieser Phase, den wichtigen und verdienten Anschlusstreffer zu erzielen. Auch eine offensivere Ausrichtung in den Schlussminuten konnte nichts mehr bewirken. Der FC Pegnitz erzielte schließlich in der 86. Minute das 3:0 erneut durch Sebald.

 

Nun gilt es für die Post SV-Frauen, dieses Spiel so schnell wie möglich abzuhaken und beim kommenden Heimspiel gegen den SV Weinberg, den man bereits vor drei Wochen im Pokal mit 2:1 besiegt hatte, an die heutige zweite Halbzeit anzuknüpfen.