Spielbericht

Post SV Nürnberg I – FSV Großenseebach
7 : 1

09. Mai 2015
Anstoß: 15:00 Uhr

Am Samstag, den 09.05.2015 trafen der Post SV Nürnberg und der FSV Großenseebach aufeinander. Aufgrund von Personalmangel mussten die Gäste leider zu zehnt antreten.

 

Bereits in der 4. Minute kam die Heimmannschaft in Person von Clara Bader zur ersten guten Möglichkeit. Die Torhüterin Jennifer Mertz konnte zur Ecke klären. Nach knapp einer Viertelstunde brachte Ines Rudel eine Flanke in den Strafraum welche Nina Ruckriegel mustergültig mit dem Kopf zum 1:0 verwertete. Fast im Gegenzug kam Großenseebach durch Lisa Spangel zum Ausgleichstreffer. Drei Minuten später konnte Nicole Winkler, nach einem schönen Diagonalpass von Mona Bieberich, zum 2:1 erhöhen. In der 25. Minute wurde Juliana Adler nach schönem Solo im 16er gelegt. Der fällige Elfmeter wurde von der Gästetorhüterin gehalten. In dem mittlerweile sehr einseitigen Spiel versuchte der Post SV weiter nach vorne zu spielen. Nach super Pass von Innenverteidigerin Sarah Enßlin auf die pfeilschnelle Winkler schlug das Leder erneut im Kasten von Mertz ein. Kurz vor der Pause kam es zu einem erneuten Elfmeter, als diesmal Bader gefoult wurde. Dieser wurde von Judith Neumeyer sicher zum 4:1 verwandelt.

Nach dem Pausentee versuchten die Roten den Sack nun endgültig zuzumachen. Wieder war die starke Winkler beteiligt, als sie den Ball volley aus der Luft nahm, dieser aber nur am Pfosten landete. Den Abpraller konnte die eingewechselte Nadin Eichhorn zum 5:1 verwandeln. Danach schaltete der Tabellenführer einen Gang zurück und die Seebacherinnen konnten sich das ein oder andere Mal durch die gute Celine Hartmann aus der eigenen Hälfte befreien. In der 87. Minute kam es nach einer ansehnlichen Kombination von Laura Pollack und Bader zum 6:1. Ehe Carlotta Lein mit einem wunderbaren Distanzschuss (7:1) den Deckel drauf machte.

 

In einem sehr einseitigen Spiel (durch die Unterzahl bedingt), siegte der Post SV Nürnberg auch in dieser Höhe verdient.