Spielbericht

TSV Frauenaurach – Post SV Nürnberg I
1 : 2

14. September 2014
Anstoß: 11:00 Uhr

Am Sonntag, den 14.09.2014 stand um 11:00 das zweite Punktspiel gegen den Aufsteiger TSV Frauenaurach an. Der Gegner hat in der letzten Saison viele Neuzugänge aus Großenseebach erhalten und war deshalb für die Spielerinnen und Trainerinnen schwer einzuschätzen. Es galt also hell wach zu sein und Vollgas zu geben.

 

Dies konnten die Post-Mädels in der Anfangsphase des Spiels auch sehr gut umsetzen. Durch schöne Passkombinationen, vor allem auf der linken Seite, konnten die Gäste viele gute Torchancen heraus spielen. Diese wurden aber leider leichtsinnig vergeben. Nach ca. 15 Minuten glänzte die Post-Torhüterin Anja Sander und rettete das Unentschieden nach einem Eckball von Frauenaurach. Das Spiel verlief dann sehr kampfbetont und aggressiv. Jessica Engelhardt konnte sich in der 28. Minute durchsetzten und erzielte das 1:0. Jetzt ging die Post ab! Die Gäste hatten weitere viele gute Torchancen. Doch bauten sie ihren Vorsprung nicht aus. Nach einer fraglichen Abseitssituation kam es zu einem gefährlichen Freistoß aus 17 Metern gegen Post. Die Torfrau parierte gut. Halbzeit!

 

Nach der Pause knüpften die Spielerinnen des Post SV an die guten Leistungen an. Sie nahmen sich vor im Abschluss noch konsequenter zu werden. Nach einer Ecke von Ines Rudel in der 50. Spielminute köpfte Nadin Eichhorn den Ball ins Netz. Doch diese 2:0 Führung hielt nicht lange. In der 56. fiel der Anschlusstreffer. Dabei war Anja Sander im Tor chancenlos. Von diesem Zeitpunkt an war das Spiel eine Zitterpartie. Frauenaurach spielte noch kampfbetonter und versuchte so doch noch Punkte zu ergattern. In der 85. bekam Stefanie Werner, die für Mona Bieberich in der 60. Minute kam, die erste gelbe Karte des Spiels. Die Post SVlerinnern gaben ihre 2:1 Führung aber nicht mehr aus der Hand und holten sich weitere 3 Punkte.