Pechsträhne geht weiter: 1:2 gegen STV Deutenbach

Die Pechsträhne der U11-Juniorinnen ist auch im letzten Spiel vor der Winterpause nicht gerissen: Gegen den punktgleichen Tabellennachbarn STV Deutenbach setzte es eine bittere 1:2-Niederlage. Wieder einmal taten sich die Mädchen schwer, ins Spiel zu finden und ehe sie sich’s versahen, lagen sie mit 0:2 in Rückstand. Danach drehten sie aber mächtig auf und drängten die Gegnerinnen immer mehr in deren Hälfte, der Anschlusstreffer durch Janny Rahner war die logische Folge. Kurz vor der Halbzeit gab es dann noch die große Chance zum Ausgleich, aber irgendwie schafften es die Deutenbacherinnen mit vereinten Kräften, unsere Mädchen, die sich direkt vor dem gegnerischen Tor fast gegenseitig auf den Füßen standen, am Torschuss zu hindern. Mit frischem Mut ging es in die zweite Hälfte, aber trotz deutlicher Feldüberlegenheit und einiger hochkarätiger Chancen gelang kein weiterer Treffer, so dass mit dem Schlusspfiff die fünfte Saisonniederlage – eine besonders bittere und unnötige –  besiegelt war.

 

Schreibe einen Kommentar