Zweite unglückliche Niederlage in Folge: 2:3 gegen FC Pegnitz

Scheinbar soll es momentan einfach nicht sein – nachdem unsere jüngsten Mädchen bereits in der letzten Woche beim SV Poppenreuth eine äußerst unglückliche Niederlage erlitten hatten, reichte es am 27.10. auch zu Hause gegen den FC Pegnitz nicht zumindest zu einem Punkt. War es in Poppenreuth nur eine 1:0 Führung durch ein sehr schönes Tor von Asie Suloodza gewesen, die die Gegnerinnen noch in ein 2:1 umdrehen konnten, so waren diesmal auch zwischenzeitliche zwei Tore Vorsprung am Ende zu wenig! Jenny Rahner hatte ihr Team nach tollem Zusammenspiel mit Emilie Bauer in Führung gebracht, Spielführerin Nejla Ahmemulic sorgte mit einer starken Einzelleistung für das 2:0. Unsere Mädchen hatten das Spiel über weite Strecken der ersten Hälfte sicher im Griff, doch kurz vor der Pause kamen die Pegnitzerinnen durch zwei Tore kurz hintereinander zum 2:2-Pausenstand. Von diesem Doppelschlag schien sich unsere Mannschaft auch unmittelbar nach dem Seitenwechsel nicht ganz erholt zu haben, denn schnell fiel die Führung für die Gegnerinnen. Trotz couragierten Offensivspiels und diverser Großchancen gelang es unseren Mädchen in der Folge nicht mehr, ein Tor zu erzielen, weshalb sie am Ende geschlagen, aber hoffentlich in dem Bewusstsein, mindestens ebenbürtig gewesen zu sein, den Platz verließen.

Schreibe einen Kommentar