Spielbericht

FC Kalbensteinberg – Post SV Nürnberg I
2 : 6

11. November 2012
Anstoß: 11:30 Uhr

Die Anfangsphase lief für die Spielerinnen des Post SV Nürnberg anders als geplant und die Gastgeberinnen kamen gut ins Spiel. Schon in der 3. Minute kam ein Direktschuss nach einer Ecke gefährlich aufs Tor, doch Danja Hofmann konnte auf der Linie klären. 2 Minuten später bekommt eine Stürmerin aus Kalbensteinberg den Ball durch die Gasse zugespielt, läuft Sandra Skerwiderski davon und schiebt den Ball zur 1:0 Führung ins Tor. Danach kommen die Damen in Rot besser ins Spiel und bauen mehr Druck auf. Der Schuss von Danja Hofmann in der 12. Minute wird durch eine Abwehrspielerin abgeblockt und springt von da aus zu Denise Lämmermann, die an der Torfrau des FC scheitert. Schon zwei Minuten später ergab sich die nächst Torchance für die Gäste, nach einem guten Pass von Sandra Skerwiderski in den Lauf von Sophie Bielawski, aber erneut konnte die Torhüterin den Ball ins Aus lenken. In der 18. Minute schwanzt sich Sophie durch die Abwehr und schießt den Ball anschließend übers Tor. Nach einer guten Ecke von Denise Lämmermann kann Stefanie Presl den Ball direkt ins Tor schieben und somit in der 21. Minute (endlich) für den Ausgleichstreffer sorgen. In der 26. Minute geht der Schuss von Ines Rudel aus 30m Entfernung nur knapp am Tor vorbei. Vier Minuten später legt sich Danja Hofmann die Kugel zum Freistoß links außen auf Höhe des Sechzehners zurecht. Der Versuch von einer Abwehrspielerin des FC Kalbensteinberg diesen Schuss zu klären landet im Tor und somit geht der Post SV Nürnberg mit 1:2 in Führung. Die Gäste lassen weiterhin nicht nach und so entsteht nach einem abgeprallten Torschuss des Nürnberger Kapitäns die nächste gefährliche Situation, doch Sophie Bielawski scheitert an der Keeperin der Gastgeber. In der 33. Minute ist es Stefanie Fröhlich, die die Ecke direkt nimmt und den Ball im Tor unterbringen kann. Und vier Minuten vor der Halbzeitpause muss die Kalbensteinberger Torhüterin zum 4. Mal hinter sich greifen. Dieses Mal traf Sophie Bielawski nach einem Lattenschuss von Danja das Tor. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit fehlt bei den Gästen erneut der Druck im Spiel und so kommt die Mannschaft aus Kalbensteinberg zu einigen Torchancen und schafft in der 61. Minute auch den Anschlusstreffer zum 2:4. Vier Minuten später kommt schon die Antwort der Nürnbergerinnen. Nach einem Pass von Ines Rudel durch die Mitte schießt Mona Bieberich das 5. Tor für die Gäste. Nachdem Stefanie Presl unbedrängt den Ball auf Denise Lämmermann abgelegt hat scheitert diese in der 77. Minute am Pfosten. Vier Minuten vor Schluss schießt sie die Ecke dann direkt ins Tor zum 2:6 Endstand.