Spielbericht

Post SV Nürnberg I – TV Dietenhofen
3 : 2

23. September 2012
Anstoß: 11:00 Uhr

Mit einer glänzenden Bilanz von neun Punkten aus den ersten drei Saisonspielen empfing am vierten Spieltag die erste Frauenmannschaft des Post SV Nürnberg das Team vom TV Dietenhofen, das bislang vier Punkte auf dem Konto hatte.

 

Von Beginn an machten die Gastgeberinnen Druck. Dennoch waren es in der zehnten Spielminute die Frauen aus Dietenhofen, die in ihrem ersten Angriff das erste Tor des Spiels erzielten: Eine Flanke zwang die Nürnberger Keeperin Anne Engler aus dem Tor zu kommen, was die Dietenhofener Stürmerin mit einem gefühlvollen Lupfer zum 0:1 ausnutzte. Die Antwort auf den frühen Rückstand erfolgte sofort. Vom Anstoßpunkt wurde der Ball auf Sophie Bielawski gespielt. Die schickte Clara Bader mit einem Steilpass nach links vorne, die wiederum den Ball flach vors Tor brachte. Nadin Eichhorn brauchte zum Ausgleichstreffer den Ball nur noch ins linke Toreck schieben. In der 14. Spielminute hatten die Gäste noch einmal die Chance in Führung zu gehen, als die Dietenhofener Stürmerin nach einem langen Ball nur noch die Post SV-Torfrau vor sich sah. Aus spitzem Winkel scheiterte sie jedoch an Anne Engler, die auch den Nachschuss halten konnte. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen hauptsächlich in der Hälfte der Gäste ab. Die Nürnbergerinnen ließen die Dietenhofenerinnen kaum über die Mittellinie kommen. Lediglich hohe Bälle in die Spitze brachten die Gäste vors gegnerische Tor. Doch wurden diese von der Post SV-Abwehr souverän abgelaufen.

Nach der Halbzeitpause knüpften die Nürnbergerinnen nahtlos an das druckvolle Offensivspiel der ersten Hälfte an. Eine von Denise Lämmermann getretene Ecke in der 47. Spielminute köpfte Nadin Eichhorn nur knapp über das gegnerische Tor. Ein Freistoß in der 54. Spielminute durch Stefanie Fröhlich wurde durch die Dietenhofener Torfrau pariert. Als in der 59. Spielminute die Nürnberger Torfrau eine Flanke abwehrte und eine Dietenhofenerin am schnellsten reagierte, waren es erneut die Gäste, die mit 1:2 in Führung gingen. Auch ein zweites Mal ließ die Antwort der Nürnbergerinnen nicht lange auf sich warten. Bereits vier Minuten später verwandelte Nadin Eichhorn einen von Judith Neumeier von links getretenen Freistoß per Kopf zum 2:2 Ausgleich. Dass die Gastgeberinnen mit einem Sieg vom Platz gehen wollten, war an der verstärkt druckvollen Spielweise erkennbar, die den Nürnbergerinnen zahlreiche Torchancen brachte und den Dietenhofenerinnen kaum Platz zur eigenen Spielentwicklung bot. Alle Bemühungen wurden schließlich in der 85. Spielminute belohnt, als Sandra Skerwiderski einen Freistoß aus 25 m direkt ins gegnerische Tor drosch. In der 90. Spielminute hatte Sophie Bielawski noch einmal die Möglichkeit, die Führung auszubauen, doch traf sie nur den rechten Torpfosten.

 

Mit dem verdienten 3:2-Sieg über den TV Dietenhofen setzt der Post SV die Erfolgsserie fort.