Spielbericht

SV RW Welluck – SC Regensburg
3 : 2

25. November 2006
Anstoß: 14:30 Uhr

Mit einem „Dreier“ verabschiedeten sich unsere Frauen in die Winterpause. Im Nachholspiel gegen den Post SV Nürnberg 2 gelang Spielführerin Anja Dorfner fünf Minuten vor Schluss der verdiente Siegtreffer zum 3:2.

Die Partie gegen die zweite Mannschaft des Bayernligisten hätte eigentlich schon vor einer Woche stattgefunden. Aufgrund von Personalproblemen der Gäste wurde auf deren Wunsch hin die Begegnung kurzfristig um eine Woche verlegt. Da die standesgemäße Spielführerin Diana Döpping privat verhindert war, führte erstmalig Anja Dorfner unser Team aufs Feld.

Die Gästeelf fand schneller ins Spiel und erarbeitete sich im Mittelfeld ein leichtes Übergewicht, ohne jedoch zum Abschluss zu kommen. Zu weit stand man von der Gegenspielerin weg und fand so zunächst nicht in die Zweikämpfe. Dennoch bot sich nach einer Viertelstunde die erste Großchance für unser Team. Nach einem Konter bediente Sabine Biersack die mitgelaufene Anja Dorfner, doch der insgesamt sicher leitende Schiedsrichter entschied fälschlicherweise auf Abseits. Statt einer eigenen Führung gelang den Gästen das 1:0. Nach einem Eckball fehlten wie schon oft in der laufenden Saison bei hohen Bällen die Entschlossenheit und die Zuordnung, so dass eine gegnerische Spielerin ungehindert aufs Tor köpfen konnte. Zu allem Unglück rutschte Ersatzkeeperin Steffi Kast das Leder durch die Hände ins Netz. Die Antwort unserer Frauen ließ aber nicht lange warten. In der 24. Minute narrte Patty Wagner zwei Gegenspielerinnen und zog aus gut zwanzig Metern ab. Ihr „Hammer“ landete unhaltbar im Tordreieck zum Ausgleich. Sabine Biersack hatte danach die Führung auf dem Fuß, doch ihren Schuss aus spitzem Winkel lenkte die gute gegnerische Torhüterin mit einem Reflex über die Latte. Fast im Gegenzug kam die Gästeelf zu einer Großchance. Eine Gästestürmerin lief alleine aufs Tor zu, doch ihren Schuss aus zwölf Metern lenkte Steffi Kast mit einer tollen Parade um den Pfosten. In der 40. Minute entschied der Schiedsrichter auf Handspiel einer Gästespielerin im Strafraum. Sabine Biersack verwandelte den Elfmeter sicher zur 2:1 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel gestaltete unser Team das Spiel überlegen und mehrfach boten sich Chancen, das Ergebnis auszubauen. Alleine Sabine Biersack, die von ihrer Gegenspielerin mit fairen Mitteln kaum zu bremsen war, hätte hier für eine Entscheidung sorgen können. Auch Steffi Lauber hatte kein Glück, ihren Torjubel verhinderte eine gegnerische Feldspielerin akrobatisch kurz vor der Torlinie. Die Gastmannschaft bestrafte diese Nachlässigkeiten mit dem Ausgleich in der 70. Spielminute. Zwar gestattete unsere Verteidigung dem Gegner aus dem Spiel heraus in Durchgang zwei keine Torchance, doch eine weitere Standartsituation genügte den Gästen für einen zweiten Treffer. Nach einem Freistoß segelte der Ball durch den Strafraum und wieder schaltete eine Gästespielerin schneller und spitzelte das Leder über die Linie. In der Folge drängte unser Team auf den Siegtreffer. Anja Dorfner tauchte vor dem Tor auf, doch die Torhüterin konnte den Schuss reaktionsschnell abwehren und auch den anschließenden Kopfball mit einer Hechtparade um den Pfosten lenken. In der 85. Minute eroberte die unermüdliche Anja Dorfner den Ball an der Mittellinie und nutzte den sich bietenden Raum. Kurz vor dem Strafraum legte sie den Ball an der gegnerischen Libera vorbei und gegen den platzierten Flachschuss in die lange Ecke war auch die gute Post-Torfrau machtlos. In der Schlussminute bediente Patty Wagner mit einem Traumpass Sabine Biersack, doch fünf Meter vor dem Tor blieb erneut die Gästetorhüterin Siegerin. So blieb es beim knappen, aber verdienten 3:2 Sieg, der unsere junge Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz überwintern lässt.
(Quelle: http://www.sv-welluck-damen.de)