Spielbericht

SC Regensburg – SV RW Welluck
3 : 4

03. September 2006
Anstoß: 17:00 Uhr

Am Gmoi-Kirwa-Wochenende konnten unsere Damen einen 4:3 Sieg bei der zweiten Mannschaft des Post SV Nürnberg einfahren. Am Ende eines rasanten und turbulenten Spiels wurde Patty Wagner mit ihren drei Treffern zur Matchwinnerin.
Mit nur 12 einsatzbereiten Spielerinnen musste man dabei zu diesem Sonntags-Spiel anreisen. Dennoch ergaben sich in dem ausgeglichenen Spiel die ersten Torchancen für unser Team. Sabine Biersack war Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld und zusammen mit den Stürmerinnen Patty Wagner und Alex Neukam wirbelte sie munter die gegnerische Abwehr durcheinander. Patty Wagner sorgte nach einer Viertelstunde für die Führung. Nur kurz danach wurde Sabine Biersack im Strafraum gelegt und Patty Wagner erhöhte mit dem sicher verwandelten Strafstoß auf 2:0. Auch die Platzmannschaft spielte engagiert nach vorne, doch die Hintermannschaft mit Sandra Ficker, Diana Döpping und Ramona Rechner konnte gefährliche Abschlüsse auf das von Birgit Neukam souverän gehütete Tor vermeiden. Zudem lieferten Verena Bosser und Steffi Lauber auf den Außenbahnen sowohl defensiv wie auch im Spielaufbau nach vorne eine erneute Top-Leistung ab. Nur einmal hatte man Glück, als eine gegnerische Spielerin freistehend vor dem Tor daneben zielte. Auf der anderen Seite hätte bis zum Halbzeitpfiff das Ergebnis noch ausgebaut werden können, jedoch verfehlten auch hier aussichtsreiche Torabschlüsse das Ziel oder wurden zur Beute der gegnerischen Torhüterin. Die zweite Halbzeit brachte dann Dramatik pur. Die Platzmannschaft sorgte mit zwei Einwechslungen für frischen Wind in ihrer Offensive. Durch die Hereinnahme der beiden offensichtlich Bayernliga-erfahrenen Stürmerinnen geriet unser Abwehr-Verbund gehörig unter Druck. Die logische Konsequenz war der schnelle Anschlusstreffer. Sabine Biersack hätte den alten Torabstand wieder herstellen können, doch alleine vor der gegnerischen Torfrau schoss sie diese an. Fast im Gegenzug musste man den Ausgleich hinnehmen. Damit nicht genug. Nach einem abgefälschten Freistoß landete der Ball in der 65. Minute vor einer freistehenden Angreiferin, die ungehindert zur Führung einschießen konnte. Nach diesem Rückstand brach unser junges Team aber nicht auseinander, sondern hielt jetzt vehement dagegen. Angeführt von Sabine Biersack, die von keiner Gegenspielerin mit fairen Mitteln gestoppt werden konnte, stemmte sich die Mannschaft gegen die drohende Niederlage. Chrissy Ziegler, die nach ihrer Verletzung erstmals wieder eingesetzt werden konnte, legte sich nach ihrer Einwechslung auf der linken Seite den Ball zu einem Freistoß zurecht und zirkelte das Leder zum Ausgleich ins Tordreieck. Mit dem nächsten Angriff schaffte Patty Wagner eine Viertelstunde vor Ende die erneute Führung. Die Folge waren jetzt wütende Angriffe der Platzmannschaft. In dieser Phase wuchsen die Verteidigerinnen Sandra Ficker und Diana Döpping förmlich über sich hinaus. Mit einer überragend von Moni Rechner organisierten Defensiv-Leistung brachte man den knappen Sieg schließlich nach Hause.
Unser Team zeigte einmal mehr Fußball mit Herz. Trotz des jungen Altersdurchschnitts blieb unsere Mannschaft gerade nach dem Rückstand ruhig und überzeugte einmal mehr mit großem kämpferischen Einsatz.
(Quelle: www.sv-welluck-damen.de)