Spielbericht

SC Regensburg – SV Stauf
0 : 1

14. Mai 2006
Anstoß: 17:00 Uhr

Und sie können es doch noch.

Die Staufer Damen holten im Vorletzten Spiel einen wichtigen Dreier bei den Post SV Damen aus Nürnberg gegen den drohenden Abstieg.

Im großen und Ganzen spielte sich Spiel beider Mannschaften im Mittelfeld ab. Allerdings schon in der zweiten Minute kam Birgit Gärtner durch ein Zuspiel von Michaela Fersch zu der ersten Chance für Stauf. Einstellung und Kampfgeist stimmten bei den Staufern, nur man merkte die Angst zu verlieren, denn die Hausherrinnen zeigten, das sie keine Punkte zu verschenken hatten.

Bis zur Halbzeit stand die Hintermannschaft des SV Stauf gut und ließ so wenige Torchancen zu.

Kurz nach der Halbzeit mußte Lehmeier Anja nach einer Rettungstat verletzt ausgewechselt werden und wurde durch Nicole Schimek ersetzt. Das was zu holen war, merkten die Damen aus Stauf, als ein Freistoß in der 58 " an die Unterkante der Querlatte ging.

Fast im Gegenzug hätten aber die Nürnbergerinnen durch einen schnellen Konter über die rechte Seite auch mit 1:0 in Führung gehen können, hätte der Posten nicht für die Torfrau gerettet.

Durch die Einwechslung von Böhm Inge (60" für Eichenseer Sonja) und Röder Hilde (75" für Lang Anja) konnten die Staufer Trainer noch mals für frischen Wind sorgen und so kam es in der 88" durch einen schönen Spielzug, ein klein wenig begünstigt durch einen Abwehrfehler des Post SV Liberos zu der Gelegenheit des ersehnte Tor zu machen. Michaela Fersch, die die Mannschaft unermüdlich nach vorne trieb, konnte den Ball aufnehmen und vollstreckte aus 12 Metern allein vor der Torfrau zu erlösenden 1:0. Auch die 3 minütige Nachspielzeit nutzten den Gastgebern nichts das Resultat zu ändern. Es war kein glanzvoller Sieg aber durch die kämpferische Leistung aller geht er in Ordnung.

(Quelle: http://www.michaelschimek.de/svstauf_damen/)