Spielbericht

SC Regensburg – TSV Eysölden
6 : 1

06. November 2005
Anstoß: 17:00 Uhr

Post-SV Nürnberg II — TSV Eysölden 6:1 (3:1). Auch im letzten Spiel der Vorrunde gingen die Frauen des TSV Eysölden leer aus. Gegen die zweite Mannschaft des Post-SV Nürnberg, die sich mit einigen Ersatzspielerinnen der ersten Garnitur verstärkte, hatten sie keine Chance. So dauerte es nur bis zur 10. Minute, als die Spielmacherin des Post-SV ihre Mitspielerin in Szene brachte. Diese besorgte mit einem Schuss aus 15 Metern ins rechte obere Eck das 1:0. Nur fünf Minuten später machte die Spielmacherin das 2:0 selber. Danach schaltete der Post-SV einen Gang zurück und die sichtlich geschockten Eysöldnerinnen konnten sich erstmals in dieser Partie Chancen erspielen. In der 35. Minute hatten sie Pech. Eine Nürnbergerin konnte für ihre bereits geschlagene Torfrau kurz vor der Linie nur mit der Hand retten. Nachdem der Pfiff zunächst ausblieb, setzte Sonja Schiller nach und traf. Doch dann kam der Pfiff des Schiedsrichters und er gab Elfmeter für Eysölden, den Alexandra Eberle an den Pfosten setzte. Fünf Minuten vor der Pause legte die Heimmannschaft dann noch das 3:0 drauf. Doch fast mit dem Halbzeitpfiff waren auch die Eysöldnerinnen erfolgreich. Ein Rückpass von Alexandra Eberle kam zu Christina Bubenberger, die auf 3:1 verkürzte. Nach der Pause kassierte Eysölden in der 60., 75. und 85. Minute noch drei Gegentore.
(Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung 8.11.05)