Spielbericht

Post SV Nürnberg I – SpVgg Hausen
2 : 2

29. Oktober 2005
Anstoß: 13:30 Uhr

Gegen den direkten Konkurrenten, die SpVgg Hausen, wollte man zuhause drei Punkte holen und sich somit einen kleinen Abstand auf die Abstiegsränge erarbeiten. So gingen die Posterinnen wesentlich zielstrebiger und kämpferischer als noch in Uengershausen ans Werk. Dennoch kamen die Gäste zu Beginn besser ins Spiel und konnten nach 17 Minuten nicht unverdient 0:1 in Führung gehen. In der Folgezeit wurde das Spiel ausgeglichener und kurz vor der Halbzeit hatte dann Post das Heft in der Hand. Einen Freistoß von Anita Schmidpeter konnte die Hausener Torfrau nur abklatschen und Birgit Mösl staubte zum 1:1 Halbzeitstand ab. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel härter. Die Gastgeberinnen hielten dagegen und konnten so das Spiel mehr und mehr an sich reißen. In der 70. Minute war es wiederum Anita Schmidpeter, die mit ihrem Lattentreffer nach einem Freistoß die Vorlage zum 2:1 durch Martina Fraunholz lieferte. Leider währte die Freude über die verdiente Führung nicht lange. Im direkten Gegenzug verschätzte sich Claudia Ledinek bei einer Hausener Flanke, so dass Simonde Wied ungehindert zum 2:2 einköpfen konnte.
In den letzten Minuten war Post, wie so oft, Feldüberlegen. Trotz zahlreicher Chancen gelang es Post nicht mehr den Siegtreffer zu erzielen. Hausen schien mit der Punkteteilung zufrieden und konnte diese auch über die Zeit bringen.

Fazit: Durch Schwächen im Abschluss und Unachtsamkeiten in der Defensive hat man trotz einer guten kämpferischen Leistung zwei Punkte verschenkt.